Poly PKD koppeling

PDFPrintE-mail
Beschrijving

POLY-koppeling PKD

  • doorslaande draai- en buigelastische askoppeling
  • op wens met verhoogde rubbers om de speling op te heffen
  • axiaal steekbaar - eenvoudige montage - onderhoudsvrij
  • korte inbouwruimte – geringe asafstand
  • toepassingsbereik van - 40ºC tot + 120ºC
  • compenseert uitlijnfouten, axiaal, radiaal en hoek
  • inzet: algemene machinebouw

-Schutz beurteilt und bestätigt nach EG-Richtlinie 94/9/EG

Kupplungsbeschreibung

Die POLY Kupplung ist eine drehelastische, durchschlagende Wellenkupplung für den allgemeinen Maschinenbau. Sie ist axial steckbar und zeichnet sich besonders durch ihre hervorragende Schwingungskompensation aus. Ihr besonderes Kennzeichen sind die elastischen Elemente (Pakete) in beiden Kupplungshälften.

Vorteilhaft ist, dass eine erheblich größere Anzahl von elastischen Paketen und somit eine größere wirksame Masse für die elastische Verformungsarbeit zur Verfügung steht als bei vergleichbaren Kupplungen mit Paketen in einer Hälfte.

Funktion

Die Kupplung besteht aus zwei Naben mit stirnseitig auf dem Umfang angeordneten Nocken- und Taschenelementen, welche axial blind ineinander gesteckt werden. In passgenauen Freiräumen klemmen die einzelnen Elastomerpakete in beiden Kupplungsnaben und übertragen somit platzsparend das Drehmoment.

Wellenversatz aller Art, hervorgerufen z.B. durch ungenaue Ausrichtung der An- oder Abtriebselemente, wird somit zuverlässig ausgeglichen und Schwingungen sowie Antriebsstöße werden hervorragend kompensiert.

Die Kupplung ist wartungsfrei und findet im allgemeinen Maschinenbau wie auch in der Pumpenindustrie und Kompressortechnik Anwendung. Drehmomente bis zu 65.000 Nm werden in 21 verschiedenen Baugrößen und 3 Bauarten für optimale Anpassung an den jeweiligen Anwendungsfall lagermäßig geführt. So sind neben dem Standard-Kupplungsprogramm Ausbaukupplungen in großer Varianz erhältlich.

Bauteilvarianz

Hohe Anpassungsfähigkeit bei geringer Varianz durch optimal abgestuftes Baukastensystem: Die POLY Elemente einer Baugröße können problemlos miteinander kombiniert werden. So sind verschiedene Wellendistanzen mit derselben Basiskomponente realisierbar.

Facebook Image